Awin Feeds initial manuell erweitern und dann wieder auf automatisch umhängen

  • Hallo zusammen,


    ich stehe etwas auf dem Schlauch, wie einen von mir gewünschten Workflow hinbekomme: Ich habe Awin Feeds, habe die CSVs aber mal heruntergeladen und manuell mit zusätzlichen Spalten versehen. Diese wollte ich nun initial und einmalig in AT einlesen, so dass zusätzliche Informationen beim Produkt stehen, die nicht von Awin kommen. Beispielsweise Inhaltsstoffe, Füllmenge oder von mir gewünschte Prozentwerte. Diese wollte ich dann in AT per Mapping an eigene Feldgruppen anhängen.

    Nun war meine Idee, das einmalig als manuellen CSV Import nach AT zu holen, und dann einfach beim Shop den Datenlieferant von manueller CSV auf Awin Feed umzuschalten. Dann hätte ich die von mit gewünschten Spalten einmalig befüllt (das muss auch nur einmal gemacht werden, weil sich diese Werte nicht mehr ändern) und die restlichen Infos kommen dann wieder ganz normal über den Feed von Awin.

    Ich kann nun den Datenlieferant aber nicht mehr umschalten. Wenn ich aber über den Awin feed starte, kann ich nicht zum manuellen Mapping "umschalten".

    Irgendeine Idee?


    Oder anders gefragt: wie fügt ihr den Produkten eigene, zusätzliche Infos hinzu? Manuell in AT für jedes Produkt einzeln?

    Danke für Tipps 8)

  • Morgen,

    Günther danke. Diese vorgehensweise hatte ich mit den eigenen Feldgruppen AT Einstellungen - Feldgruppen bereits getätigt. Ich habe die Daten allerdings alle schon in einer Excel und würde ungern jedes einzelne Produkt händisch befüllen wollen.


    Ich habe gerade mal versucht, meine ellenlange CSV in einen manuellen Shop zu importieren. Dabei stoße ich leider auf folgende Probleme:


    1. beim manuellen Import kann man meiner Ansicht nach nur 4 weitere Felder mit eigenen Spalten mappen. Lässt sich die Anzahl der Felder irgendwie erweitern?

    2. Über die EAN sollten dann ja die "anderen" Produkte aus den Awin-Shops unter "weitere Angebote" gefunden werden? Somit wäre dann der manuelle Shop obosolet und ich würde ihn gerne ausblenden. Allerdings sollten die Inhalte weiterhin als Master dienen, weil ich diese ja extra hochgeladen habe. Geht das irgendwie?

    3. Ich habe in der manuellen CSV eine Spalte Produktgruppe angelegt und diese mit der Produktkategorie aus den Feldgruppen befüllt. Beim manuellen Mappen kann ich aber nur eine Produktgruppe mappen, keine Kategorie. Das heißt auch, dass die manuellen Felder aus den Feldgruppen beim Import der CSV nicht befüllt werden.

    Damit ist eigentlich der ganze ausgedachte Workflow nicht mehr anwendbar, weil nichts befüllt wird.


    Und ich stehe wieder am Anfang.


    Jetzt bin ich über folgenden Eintrag gestolpert: https://docs.affiliate-toolkit…p-all-import-importieren/
    Allerdings ist mir nicht klar, was ich wo machen muss.
    Anmerkung: Die Anleitung muss noch ordentlich überarbeitet werden aber wir wollten das nicht vorenthalten.

    Wäre es möglich, diese Anleitung mit etwas Leben zu befüllen? :thumbup:


    ein Hook scheint ja auch keine Lösung zu sein https://docs.affiliate-toolkit…importdaten-manipulieren/

    weil ich hier keine zusätzlichen Werte hinzufügen kann: "Hinzufügen von Werten funktioniert nicht."


    Any ideas?


    Danke!

  • Morgen!

    Ich kann nur etwas zu Punkt 2 sagen, bei den anderen warte, bis Christof dir antwortet.

    Es sollte funktionieren, dass du manuell die Produkte anlegst und er anhand der EAN weitere Angebote findet. Hast du unter den Einstellungen von deinem CSV Shop: Angebote automatisch laden aktiviert? So sollten alle verfügbaren Angebote von den weiteren Shops gefunden werden. Die Texte, wie Beschreibung usw sollten dann von deinem CSV Shop übernommen werden. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob du, ohne selbst eine Blade Vorlage zu erstellen, diesen "Hauptshop" ausblenden kannst.
    Ich würde es so lösen, dass ich mir einen Shop per Blade in den Vorlagen als Hauptshop definiere und die anderen als Alternativen anzeigen lasse.


    Vielleicht hilft es was.

    lg

    Günther

  • Und ich stehe wieder am Anfang.


    Jetzt bin ich über folgenden Eintrag gestolpert: https://docs.affiliate-toolkit…p-all-import-importieren/
    Allerdings ist mir nicht klar, was ich wo machen muss.
    Anmerkung: Die Anleitung muss noch ordentlich überarbeitet werden aber wir wollten das nicht vorenthalten.

    Wäre es möglich, diese Anleitung mit etwas Leben zu befüllen?

    Hallo,

    also für dein Vorgehen würde ich dir WP All Import vorschlagen. Und ja - da gehört noch Leben in das Tutorial :-(


    Am einfachsten, du gehst folgendermaßen vor:


    WP ALL Import installieren und dein Excel/CSV hochladen.


    Damit du nun alle Eigenschaften in das Produkt bekommst, kannst du mal vorher Testweise ein Produkt anlegen und mit beispielwerten in deinen Feldern füllen.


    Danach kannst du nämlich die Produkte über WP all Import anlegen und diese individuellen Felder standardmäßig befüllen:


    - atkp_product_asin: Die ASIN, Merchant-ID oder EAN deines Produktes über welches dann im AWIN-Feed gesucht werden soll

    - atkp_product_shopid : Die ID deines Shops im AWIN-Feed (einfach deinen AWIN Sub SHop öffnen und die Post-ID nutzen.

    - atkp_product_asintype: ASIN (auch bei merchant-id) oder EAN


    Diese Felder setzt du Default auf diese Werte:

    - atkp_product_refreshreviewinforegulary: 1
    - atkp_product_refreshpriceinforegulary: 1

    - atkp_product_refreshproducturlregulary: 1
    - atkp_product_refreshimagesregulary: 1
    - atkp_product_refreshmoreoffersregulary: 1


    Diese Felder setzt du ebenfalls:


    atkp_product_title
    atkp_product_description
    atkp_product_ean (Wichtig falls Preisvergleich!)
    atkp_product_brand
    atkp_product_productgroup
    atkp_product_manufacturer
    atkp_product_features


    ... oder falls diese Default (erstmalig) aus dem AWIN-CSV übernommen werden sollen:

    atkp_product_updateproduct: 1


    Danach kannst du noch deine Custom_Felder aus setzen (diese sollten per DropDown im Individuellen Feld vorgeschlagen werden).



    LG Christof

  • Post by Hamnegg ().

    This post was deleted by the author themselves ().
  • Hi Christof,

    Danke. Ich hab mich mal versucht - leider irgendwie ohne Erfolg.
    Ich habe die CSV in All Import geladen, neues "Produkt" gewählt, und dann die Custom Felder verlinkt. Hier die erste Frage: sind das dann Custom Fields?



    Also bräuchte man dafür die Pro Version? Ich werde aus der Meldung nicht ganz schlau.

    All Import importiert nämlich dennoch fleissig, leider sehe ich dann aber keine Ergebnisse in den AT Produkten:



    Eine Idee, was ich falsch mache?

    und noch eine Verständnis-Frage: Feldgruppen werden im Produkt ja erst "freigeschalten", wenn eine Produktkategorie im Produkt hinterlegt ist, die zur Produktkategorie der Feldgruppe passt. Wird das beim All Import berücksichtigt?

    Danke Christian

  • Also bräuchte man dafür die Pro Version? Ich werde aus der Meldung nicht ganz schlau.

    Ehrlich gesagt weiß ich das jetzt nicht. Ich hab schon seit Jahren eine Pro-Lizenz. Kann natürlich tatsächlich daran liegen. Die Felder selbst schauen nämlich ok aus.


    und noch eine Verständnis-Frage: Feldgruppen werden im Produkt ja erst "freigeschalten", wenn eine Produktkategorie im Produkt hinterlegt ist, die zur Produktkategorie der Feldgruppe passt. Wird das beim All Import berücksichtigt?

    Ja, die werden berücksichtig. Sollte also kein Problem darstellen, wenn die Feldnamen korrekt sind.


    LG Christof