Amazon API: TooManyRequests

  • Hi. Beim einrichten der Amazon API bekomme ich bei "Status"folgende Fehlermeldung:


    Nicht verbunden (Response-Error: TooManyRequests The request was denied due to request throttling. Please verify the number of requests made per second to the Amazon Product Advertising API.)


    Access Key ID sowie zugehöriger Secret Access Key stimmen eigentlich.


    Wo könnte das Problem liegen bzw wie kann ich es lösen?

    Danke vorab und LG

  • Hallo, du wirst vermutlich zu wenige Verkäufe bisher haben bzw. zu wenig "trust", dass dir Amazon die Api gleich wieder dicht macht. Nach einiger Zeit ist sie aber wieder offen. Diese Beschränkung ist relativ neu. Du brauchst eine gewisse Menge an regelmäßigen Verkäufen, damit die Amazon-Api ordentlich genutzt werden kann. Mit diesem Problem haben alle Plugins zu kämpfen, die auf der Amazon-Api basieren.

  • Hallo,

    diese Fehlermeldung kommt:

    - bis zu 24 Stunden nach erstmaliger Freischaltung der API

    - Wenn du die letzten 30 Tage keine Umsätze gemacht hast.


    Du kannst im Plugin einen SiteStripe Modus aktivieren, damit werden Produkte mit ASIN zumindest regelmäßig aktualisiert. Das Problem haben wie Thomas bereits sagte, alle Plugins.


    lg Christof

  • Danke Thomas und Christof für die Feedbacks.


    Ich habe nun verstanden, dass

    - die erstmalige Freischaltung bis zu 24 Stunden dauert. Dach die API heute erst freigeschaltet wurde, sollte mein Problem also Morgen gelöst sein. Ich bin gespannt.

    - wenn ich Pech habe, greift dann Punkt 2, nämlich, dass ich zu wenige Verkäufe erzielt habe. Was ja logisch ist, wenn die API erst neu aktiviert wurde. Ich warte mal gespannt ab. :-)


    Christof : ich würde mir die Aktivierung des SiteStripe Modus im Plugin gerne näher anschauen. Allerdings finde ich einen so oder ähnlich lautenden Punkte weder im bei den Einstellungen noch bei AT Produkte irgendwo. Auch finde ich diese Begrifflichkeit auch in keiner Doku.

    Bei SiteStripe handelt es sich ja um die Möglichkeit, für einzelne Produkte Text-/Bildlinks zu erstellen. Das habe ich auch für einige Produkte bereits gemacht, ohne Dein Plugin zu nutzen. Wenn ich Dich nun richtig verstehe, kann ich mir im Plugin diese Produkte einzeln erstellen, die ASIN hinterlegen und diese dann in einer Liste verwalten. Durch die ASIN wird die Aktualität entsprechend im Hintergrund geprüft.

    -> stimmt diese Logik? Wie gesagt, ich kann dazu keine Doku o.ä. finden.

    -> was passiert, wenn ein Produkt auf Amazon nicht mehr verfügbar ist?

    -> wo kann ich das Modul aktivieren?


    LG Wolfgang

  • Den "Sitestripe-Modus" kann man in den Shop-Einstellungen aktivieren. Ich hatte dies einmal für einen anderen Amazon-Account ausprobiert, bei welchem es ebenfalls zu wenige Verkäufe gibt und bei welchem die Api-Verbindung auch ständig einbricht. Hier funktionierte das bei bei mir leider nicht als "fallback". Irgendwie kann darauf nicht zugegriffen werden. Aber vielleicht mag jemand anderes ja darüber etwas schreiben.


    Bevor ich das Affiliate Toolkit Plugin nutzte, hatte ich meine gesamten Amazon-Verkäufe über den "steinigen" Weg erledigt bzw. über manuell angelegte Produktboxen mit hoch geladenem Bild, Text und Textlinks. Statt so etwas in jeden Beitrag zu schreiben, nutzte ich ein Shortcode-Plugin ("shortcoder"). Nachdem ich die regelmäßigen, nötigen Verkäufe hatte, wechselte ich diese alten Shortcodes in allen meinen Beiträgen mit den neuen des Plugins aus mittels einen Suchen-Ersetzen-Plugin.


    -> was passiert, wenn ein Produkt auf Amazon nicht mehr verfügbar ist?

    Einer der großen Vorteile des Plugins ist, dass man im Backend eine Produktliste hat, bei welcher man sieht, ob ein Produkt nicht mehr verfügbar ist. Man wechselt im Produkt einfach die Produktnummer für ein "frisches", speichert und letzteres wird dann in allen Beiträgen angezeigt, in welcher der Shortcode für dieses Produkt bereits eingebaut war.

  • Hallo Wolfgang,

    -> stimmt diese Logik? Wie gesagt, ich kann dazu keine Doku o.ä. finden.


    Anders als bei den händisch generierten SiteStrips, wird hier automatisch auf das SiteStripe zugegriffen. Du musst deshalb nur

    1) Ein Produkt mit Shop Amazon anlegen

    2) Die ASIN beim eindeutigen Schlüssel einfügen

    3) Speichern/veröffentlichen beim Produkt drücken.

    4) Alle verfügbaren Produktdaten werden dann automatisch aus dem SiteStripe gezogen (Preis/Titel/Bild).


    Damit kannst du (zwar vorerst per Hand) aber wenigstens alle Produkte im Backend anlegen und bei dir ganz normal in der Seite einbauen.

    Später kannst du im Shop dann den Modus aussschalten und die API nutzen ohne irgendwelche anderen Aufwände zu haben.


    Wichtig: Im SiteStripe Modus wird keine Produktsuche, keine Listen und kein Preisvergleich unterstützt. Für diese DInge wird weiterhin die API aufgerufen und diese wird ziemlich sicher einen Fehler schmeißen :-)


    Einschränkung Länder: Ich habe festgestellt, das nicht in allen Ländern das SiteStripe Widget mit Preis und Bild von Amazon ausgerollt wurde. In diesen Ländern wird der Modus leider nicht untersützt.


    -> wo kann ich das Modul aktivieren?

    Du findest unter Shops -> Amazon die Option "Site-Stripe Modus (beta):". Wenn du fallback aktivierst, wird zuerst auf die API zugegriffen und wenn diese einen Fehler liefert wird auf das SiteStripe zugegriffen. Wenn du bevorzugt nutzen wählst, wird die API gar nicht mehr aufgerufen.


    -> was passiert, wenn ein Produkt auf Amazon nicht mehr verfügbar ist?

    Wie Thomas geschrieben hat, du hast im Backend eine Übersicht und siehst dort Produkte die nicht verfügbar sind. Sie sind "Fehlerhaft" markiert.