Posts by AK-SHA

    Die Liste 24976 hat aktuell 34 Einträge.


    Ausgabe aller Produkte

    Preisvergleich (Weitere Angebote): [atkp_list id='24976' limit='50' template='detailoffers'][/atkp_list]


    Detailliste (automatisch): [atkp_list id='24976' limit='50' template='detaillist'][/atkp_list]



    Ausgabe von nur 10 Produkten


    Standardausgabe: [atkp_list id='24976' limit='50'][/atkp_list]


    Einfache Produkttabelle: [atkp_list id='24976' limit='50' template='8546' ][/atkp_list]


    Vorlage für Bestseller (Standard): [atkp_list id='24976' limit='50' template='8553' ][/atkp_list]



    Ich hab das jetzt nur stichprobenartig gemacht. Aber irgendwo scheint da der Wurm drin zu sein. ;)

    Mit welcher Vorlag hat bei dir die Ausgabe einer CSV-List mit mehr als 10 Produkten geklappt?

    [atkp_list id='24976' limit='30'][/atkp_list]


    [atkp_list id='24976' limit='20' template='detailoffers'][/atkp_list]


    [atkp_list id='24976' limit='25' template='8546' ][/atkp_list]


    Mit allen drei Codes werden nur 10 Produkte ausgegeben.

    • Ich meinte gelesen zu haben, dass das man bei Limit maximal 30 eintragen kann. Aber wenn das nicht mehr gilt ... super! :) Was darf man dann als Maximalwert eintragen?
    • Bei meiner CSV-Liste beträgt das Limit 50, wobei sie nur 34 Einträge hat.
    • "Eigentlich ist die Datenquelle für die Templates irrelevant. Was funktioniert den nicht?"

    Seltsam, am nächsten Tag wurden die Produkte aus der Liste angezeigt. War wahrscheinlich ein Synchproblem. Aber es bleibt dabei, dass es nur 10 Produkte sind. Egal, was ich mit dem Limit-Parameter einstelle.

    In der Version 2.7.3 funktioniert der Limit-Parameter immer noch nicht. Wenn ich aus einer CSV-Liste mit 50 Einträgen den Shortcode

    [atkp_list id='24976' limit='15' template='8546' ][/atkp_list]

    anwende, werden immer nur 10 angezeigt. Egal ob ich bei Limit 5, 15, 30 oder 99 eintrage.

    Das Default-Limit ist in den Einstellungen auf 10 gesetzt, ja. Aber mit dem Limit-Parameter sollte ich den ja überschreiben können.


    BTW: Warum ist lt. Dokumentation eigentlich das Limit bei 30 anzeigbaren Produkten und nicht frei wählbar? Ich hätte da einen Anwendungsfall bei dem ich auch mehr als 100 Einträge ausgeben wollen würde. :)


    Und kann es sein, dass viele (mitgelieferte) Vorlagen in Zusammenspiel mit Listen, die sich aus CSV-Tabellen speisen, gar nicht funktionieren? Ich habe da einige Fälle.

    Christof ganz einfache Abfrage:


    BrowseNodeId: 1197292

    SearchIndex: Electronics

    Ressources: All selected

    Availability: Available

    Keywords: 4K


    MinPrice: 20000

    MaxPrice: 50000


    Im Scratchpad bekomme ich damit Ergebnisse. :) In AT dagegen nur, wenn ich die Preise weglasse. Availabilty braucht man ja nicht mehr, weil per Default ist ja in der API jetzt Available gesetzt.

    Hi Christof,


    offenbar tut sich was bei Amazon. Im Scratchpad bekomme ich seit heute tadellose Ergebnisse geliefert. :)


    Wenn ich aber die gleichen Parameter in AT eingebe, gibt es manchmal Fehler. Beispielsweise funktioniert die Abfrage im Scratchpad mit Kleinster und Größter Preis astrein, AT spuckt dagegen die folgende Fehlermeldung aus.


    Request Exception: [500] Server error: `POST https://webservices.amazon.de/paapi5/searchitems` resulted in a `500 Internal Server Error` response:
    {"__type":"com.amazon.coral.service#InternalFailure","message":"The request processing has failed due to some unknown er (truncated...)


    Kann es sein, dass du da noch Parameteranpassungen machen musst? :)

    Wenn im Amazon-Shop die API-Version auf Auto oder V5 steht ...


    ... werden bei manchen BrowseNodes (z.B. 1382761031, 2076291031, 361589011) folgende Fehler ausgeworfen:


    Request Exception: NoResults: No results found for your request.


    oder


    Request Exception: [500] Server error: `POST https://webservices.amazon.de/paapi5/searchitems` resulted in a `500 Internal Server Error` response:
    {"__type":"com.amazon.coral.service#InternalFailure","message":"The request processing has failed due to some unknown er (truncated...)


    oder


    Request Exception: [400] Client error: `POST https://webservices.amazon.de/paapi5/searchitems` resulted in a `400 Bad Request` response:
    {"__type":"com.amazon.paapi5#ValidationException","Errors":[{"Code":"InvalidParameterValue","Message":"The value Kitchen (truncated...)

    ... funktioniert der Titel-Filter nicht mehr d.h. es werden keine Produkte (Begriff mit vorangestelltem Minus) aus den Listen herausgefiltert.


    Das verwirrende: Es werden trotz Fehlermeldung Listenergebnisse angezeigt und im Frontend ausgegeben!


    Christof kannst du dir das bitte asap ansehen? Wenn am 09.03. die API-Umstellung ist, möchte ich keine Website voller Fehler haben. =O

    Wenn ich die Variationen im Amazon-Shop einschalte, erhalte ich diese Fehlermeldung:


    "

    Nicht verbunden (Response-Error: TooManyRequests The request was denied due to request throttling. Please verify the number of requests made per second to the Amazon Product Advertising API.)

    "


    API-Version steht auf Auto.

    Amazon hat erneut die Abschaltung der API 4.0 verschoben. Jetzt ist es der 09. März 2020. :)


    Orignalmeldung ins deutsche übersetzt:


    #################################

    Guten Tag, Partner(in),


    Wir möchten Sie darüber informieren, dass alle Ihre Anwendungen, die Aufrufe an Amazon's Produktwerbe-API Version 4.0 (PA API 4.0) tätigen, bis zum 9. März 2020 auf Amazon's Produktwerbe-API Version 5.0 (PA API 5.0) aktualisiert werden müssen.


    Die PA API 5.0 ist eine einfachere, granulare und konsistente API, die es Ihnen ermöglicht, Ihre Inhalte schnell und einfach mit Amazon zu verknüpfen.


    Wichtige Funktionen und Änderungen

    • Zugang zu Informationen über die neuesten Angebote und Produkte in der gesamten Amazon-Produktdatenbank / dem Amazon-Katalog, wie z.B. Preisnachlässe, Multiwährungsformate und Versandberechtigung
    • Neuere, verbesserte Wege, um die relevantesten und aktuellsten Produktinformationen zu erhalten
    • Schnelle Integration und einfachere Entwicklung mit geringeren Engineering-Kosten durch Verwendung gängiger Werkzeuge und Sprachen

    Sie können sowohl PA API 4.0 als auch PA API 5.0 bis zum 9. März 2020 ohne Unterbrechung weiter verwenden. Nach diesem Datum werden wir die PA API 4.0 abschalten, und jede Anwendung, die sie aufruft, wird nicht mehr in der Lage sein, Amazon-Produktinformationen abzurufen.


    #################################