Ab wann lohnt sich WooCommerce

  • Hallo zusammen,

    ich probiere nun schon seit längerem mit dem Plugin herum und hatte mir auch schon WooCommerce installiert, doch so richtig glücklich bin ich mit der ganzen Sache noch nicht. Das liegt nicht am Plugin, sondern eher daran, dass mir WooCommerce für meine Zwecke einfach zu groß erscheint.

    Ich möchte für unsere Website erst einmal eine Lösung, bei der ich eine begrenzte Anzahl an Produkten in einen Empfehlungs-Bereich bauen möchte. Im Regelfall sollen das erst einmal Produkte sein die wir auf unserer Seite auch nutzen oder solche von denen wir wissen, dass sie auch wirklich gut sind. Das werden dann für den Anfang vielleicht 100-200 Artikel in in 5-10 Kategorien sein sein.

    Macht es da nicht Sinn erst einmal auf eine einfache hierarchische Seitenstruktur zu setzen und dort primär mit Übersicht in Listenform anzuzeigen , bei der man einmal mit dem direkten Link zum Shop gelangen kann, aber auch zu einer eigenen Produktseite in die man detaillierte Informationen zum Produkt einträgt? Das sollte sich doch normalerweise mit dem Plugin realisieren lassen, oder habe ich was übersehen.

    Wie sind da eure Erfahrungen? Setzt ihr grundsätzlich auf die große Lösung (also mit WooCommerce) oder baut ihr kleine Sachen auch mit den Mitteln von Wordpress ??

    Würde mich über Feedback sehr freuen

    Michael

  • Hallo Michael,

    kommt halt immer drauf an was du vor hast.

    Wenn du z.b. bestimmte WooCommerce-Plugins (wie Filter etc.) verwenden willst, dann ist es ok.


    Wenn es nur um Produktseiten geht, kannst du auch die Funktionen vom Plugin nutzen. Da kannst du Produktseiten einfach aktivieren und hast genauso Listen und Filter zur Verfügung.


    Ich verwende WooCommerce auf meinen Seiten eigentlich auch nicht weil es lieber "schlanker" habe ;-)


    lg Christof

  • Also wir setzen schon seit ein paar Jahren auf WooCommerce als gute Lösung in Verbindung mit dem Plugin für das deutsche Recht von Marketpress. Mit dem hier angebotenen Plugin wollen wir noch zusätzliche Dinge als Ergänzung verkaufen auf einer Provisionsbasis als Affiliate. Das ist aber ein ganz anderes Thema

    Nicht falsch verstehen, ich finde WooCommerce prima, mir ging es darum zu einzuschätzen, ab wann das wirklich Sinn macht. Bei einem Projekt wie dem Deinen würde ich es auch zweifellos einsetzen und ebenso für Rechtssicherheit sorgen.

    Genau das war der Ansatz meiner Frage. Ich mag es grundsätzlich auch lieber "schlanker" und auch wenn WooCommerce ein tolles Plugin ist, erschien es mir für meinen Zweck einfach zu riesig. Ich brauche viele Dinge einfach gar nicht. Ich werde mich jetzt mal auf die Möglichkeiten von AT konzentrieren und Dich weiter nerven wenn es irgendwo hakt.

    Auf jeden Fall danke für eure Antworten, das hat mir schon mal weiter geholfen. :)